careerjobs.de

Neuigkeiten

Neue Hoffnung bei der Krebsbekämpfung

Forscher aus Mainz und Kamerun haben nach vier Jahren Forschung chemische Substanzen in afrikanischen Heilpflanzen finden können, die das Wachstum von Krebstumoren stoppen und diese sogar abtöten können.

Forscher aus Mainz und Kamerun haben nach vier Jahren Forschung chemische Substanzen in afrikanischen Heilpflanzen finden können, die das Wachstum von Krebstumoren stoppen und diese sogar abtöten können.

Die gefundenen Wirkstoffe der Pflanzen würden somit eine gute Grundlage zu neuen Therapieverfahren liefern, da diese auch die Zellen des Krebses abtöten, die auf die herkömmliche Chemotherapie nicht reagieren. Dies stellten Thomas Effert, Johannes Gutenberg-Universität in Mainz und Biochemiker Victor Kuete, Universität Dschang in Kamerun, fest.
Untersucht wurden hierzu rund 100 Heilpflanzen mit besonderer Konzentration auf den Mohrenpfeffer, Kap-Pfeffer, das Silberhaargras, und die Riesenkugeldistel.

Weitere Untersuchungen auf die Nachhaltigkeit der Stoffe werden durchgeführt.